Geschichte(n) einer Familie

„Dieses Gebäude – es zieht Menschen in seinen Bann“, flüstert Elisabeth und lächelt zufrieden. „Wer hier rausgeht, der kehrt ganz gewiss wieder zurück“ – die Hausherrin ist sich sicher. „So ist es auch mir ergangen …“

Seit 2005 führt sie das geschichtserfüllte Gourmet Hotel & Restaurant Ansitz Zum Steinbock in Villanders. Wenn man so will, führt sie gar eine herzliche Herrschaft im gräflichen, uralten und edlen Gebäude. Alois Rabensteiner, Bauunternehmer und Elisabeths Vater, kaufte den Ansitz im Jahr 2000 von Luis Gasser. Dieser hatte ihn zuvor in den 1980er-Jahren von Grund auf renoviert. Einmal unter der Obhut der Rabensteiner-Familie, wurde aus dem ehemaligen Gerichtsgebäude, Haidenhaus und zeitweiligen Allzweckhaus ein Hotel und Restaurant.

Elisabethan Age

Etliche Jahre sind seit der Rabenstein’schen Übernahme des Steinbocks nun vergangen. Etliche Jahre und so manche Auszeichnung, die dem Team große Anerkennung für seinen Einsatz und für die grenzenlose Hingabe schenkt. Nicht ohne Unterstützung ihrer Familie, hat Elisabeth den uralten, verstaubten Gemäuern zu neuem Glanz, ja, zu neuem Leben verholfen.

Gourmet-Selbstversorger

Wo Angus-Rinder am Wiesengrün knabbern und Brillenschafe in die Bergstille blöken, wächst auch so ziemlich jede Gemüsesorte. Im Acker neben einer prachtvollen Bergartischocken-Plantage. Und alles Vieh, Gemüse und Obst, die am Rabensteiner-Heimathof, dem Fuchshof, gezüchtet und aufgezogen werden, verarbeitet die Haubenküche des Gourmet Hotel & Restaurant Ansitz Zum Steinbock anschließend zu geschmacklicher Perfektion. So führt eins zum anderen und alles mündet in zwei: in Hingabe und Passion, deren Frucht eine vollends echte Atmosphäre ist.

Back to top

Königlich träumen

Zimmer und Suiten

Urlaub im Steinbock

Preise

Inklusivleistungen

Gourmeturlaub

Anfragen

Buchen

Ab in die Berge

Anfahrt

Wetter

Impressionen